Newsletter

Bleiben Sie informiert!

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren. Einfach E-Mail-Adresse eintragen und auf "Abonnieren" klicken:

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 31.08.2016

FW/UNA-Fraktion zu "Regionale Stromerzeugung"

 

Altdorf – Die geplante Gleichstromtrasse „Süd-Ost“ wird das Nürnberger Land zum Glück nicht direkt tangieren! Jedoch droht im Raum Altdorf noch ein deutlich spürbarer Wechselstrom-Leitungsbau aufgrund des Netzknotenpunktes beim Umspannwerk Ludersheim. Der von der Bundespolitik gewünschte Netzausbau soll vor allem den Weiterbetrieb von ost- und westdeutschen Braunkohlekraftwerken ermöglichen. Die Aufrüstung der Leitung „P44 mod“ durch Schnaittach, Leinburg und Teile des Altdorfer Gebietes ist Teil der Netzplanung, die auch nach Aussagen von Netzbetreiber TenneT unmittelbar bedingt ist durch den Bau der Süd-Ost-Trasse. Insofern werden die negativen Begleiterscheinungen der Süd-Ost-Trasse auch weiterhin Altdorf betreffen, wenn bestehende Leitungen auf 380 Kilovolt aufgerüstet werden sollen! Der Netzausbau hat mit dem Windstrom im Norden wenig zu tun! Hier geht es vor allem um den internationalen Stromhandel und um lukrative Renditen für die Netzbetreiber. Durch zu erwartende höhere Netzentgelte werden die Stromkosten zukünftig weiter unnötig in die Höhe getrieben werden. Die FREIEN WÄHLER sprechen sich seit langem für eine dezentrale, regionale und regenerative Energiewende aus. In Altdorf kann sich die FW/UNA eine Windkraftanlage in der Konzentrationszone bei Eismannsberg vorstellen, welche am besten die Altdorfer Stadtwerke (evtl. gemeinsam mit regionalen Partnern) betreiben könnte.

Weiterlesen …

Ein Teil der FW/UNA-Wandergruppe im Areal nördlich der Nürnberger Straße.

Pressemitteilung vom 27.06.2016

FW/UNA sieht die Risiken eines Designer-Outlet-Center für Altdorf überwiegen und spricht sich daher dagegen aus

 

ALTDORF - Bei passendem Wetter unternahm die FW/UNA die diesjährige Frühjahrswanderung. Unter Leitung von Heribert Dolski und Peter Steidl wanderte man vom Altdorfer Bahnhof über Röthenbach und Ungelstetten nach Winkelhaid zum Mittagessen. Der Rückweg führte über Ludersheim und das Fallhaus in das zukünftige Gewerbegebiet nördlich der Nürnberger Straße. Hier setzte sich die FW/UNA vor Ort nochmals detailliert mit den derzeit vorliegenden Planungen der Stadt Altdorf (Bebauungsplanentwurf Nr. 43 / „An der Nürnberger Straße“) und der alternativen städtebaulichen Konzeptstudie der Firma Neinver für ein Designer-Outlet-Center, eine Stadthalle, ein Hotel und eine Tankstelle auseinander.

 

Weiterlesen …

Pressemitteilung vom 22.06.2016

FW/UNA-Fraktion informierte sich über Mehrgenerationenhaus

 

Altdorf – Die FW/UNA-Stadtratsmitglieder Cordula Breitenfellner, Thomas Dietz, Adalbert Loschge und Dr. Hartmut Herzog informierten sich gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister der Stadt Röthenbach a. d. Pegnitz, Klaus Hacker, im „Mehrgenerationenhaus Nürnberger Land“ in Röthenbach. Dieser Treffpunkt für Jung und Alt wird in Kooperation zwischen der Stadt Röthenbach und dem Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land e.V. betrieben. Daher war beim dem Informationsgespräch neben der Leitung des Hauses auch der 1. Vorsitzende des Caritasverbandes, Wolfgang Würker, mit dabei. Die Einrichtung besteht seit dem Jahr 2008 und wird von hauptamtlichen Kräften geleitet. Die finanzielle Förderung erfolgt aus diversen Töpfen von kommunalen Mitteln bis hin zu Fördergeldern der EU aus dem europäischen Sozialfond.

 

Weiterlesen …

Die FW/UNA-Fraktion mit Röthenbachs 1. Bürgermeister Klaus Hacker und der Geschäftsführung der Röthenbacher Wohnungsbaugesellschaft.

Pressemitteilung vom 15.06.2016

FW/UNA-Fraktion informierte sich über Wohnungsbaugesellschaft

 

Altdorf – Da im Rahmen der diesjährigen Haushaltsberatungen unter anderem aufgrund eines Antrages der FW/UNA die Prüfung und Vorbereitung der Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft beschlossen worden ist, wird die FW/UNA an diesem wichtigen Thema dran bleiben. Die FW/UNA-Stadtratsmitglieder Cordula Breitenfellner, Thomas Dietz, Adalbert Loschge und Dr. Hartmut Herzog informierten sich im Röthenbacher Rathaus bei 1. Bürgermeister Klaus Hacker und den Geschäftsführern der dortigen Wohnungsbaugesellschaft – Ingrid Gayduschek und Gerhard Schopper – über deren langjährige Erfahrung. Die Stadt Röthenbach a. d. Pegnitz hat bereits seit fast 50 Jahren eine eigene städtische Wohnungsbaugesellschaft in der Rechtsform einer GmbH. Die Wohnungsbaugesellschaft in Röthenbach ist historisch gewachsen und wird 2017 stolze 50 Jahre alt. Hauptgesellschafterin ist mit 70 % die Stadt Röthenbach a. d. Pegnitz. Insgesamt werden derzeit 297 Wohnungen relativ günstig unter dem normalen Mietpreisniveau vermietet. 

Der FW/UNA-Fraktionsvorsitzende Thomas Dietz spricht sich in Altdorf auch schon seit längerem für die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Altdorf aus. „Für die Beratung und Vorbereitung der Gründung in der Rechtsform einer GmbH oder gemeinnützigen GmbH stehen Haushaltsmittel bereit. Die städtischen Wohngebäude und Wohnungen könnten auf diese GmbH übertragen und dann künftig dort professionell und steueroptimiert verwaltet werden. Die Entwicklung und Vermarktung von Baugrundstücken im Rahmen des Programms „Bauen für junge Familien“ wäre hier künftig möglich. Der „soziale Wohnungsbau“ in Altdorf (Bau und Vermietung von im Rahmen des „sozialen Wohnungsbaus“ geförderten Wohnungen) könnte auch ein Geschäftsfeld dieser neuen Gesellschaft werden und passende Baugrundstücke der Stadt Altdorf könnten an diese GmbH übertragen werden. Ferner hat eine GmbH eine wesentlich bessere Verhandlungsposition bei Ausschreibungen, als die Stadt selbst“, so Thomas Dietz.

Die FW/UNA-Fraktion wird in jedem Fall am Thema Wohnungsbaugesellschaft dran bleiben und hofft, dass man hier auch in Altdorf in 2016 noch einen Schritt weiter kommen wird.

 

Weiterlesen …

Pressemitteilung vom 28.04.2016

FW/UNA-Fraktion zu Gewerbegebiet Nürnberger Straße und Seniorenheimsituation

 

Altdorf - Die FW/UNA-Stadtratsfraktion hat sich bei der letzten Sitzung nochmals intensiv über das Gewerbegebiet Nürnberger Straße ausgetauscht. Im Rahmen einer Frühjahrswanderung der FW/UNA will man sich am 19. Juni vor Ort umsehen. Die kürzlich angekündigten Schließungen der Altenheime in der Nürnberger Straße und in Röthenbach sieht die FW/UNA sehr kritisch und sieht größeren Handlungsbedarf auf die Stadt zukommen um die dauerhafte Versorgung mit Plätzen in Seniorenheimen in Altdorf auch weiterhin zu gewährleisten.

 

Weiterlesen …

Pressemitteilung vom 21.03.2016

FW/UNA-Fraktion sieht Stadt Altdorf vor großen Aufgaben

 

Altdorf - Die FW/UNA-Stadtratsfraktion hat sich bei der letzten Vorstandssitzung der FREIEN WÄHLER mit den anwesenden Mitgliedern intensiv über die aktuelle Haushaltslage der Stadt Altdorf ausgetauscht. Die FW/UNA bewertet es positiv, dass die Schulden bis zum Jahr 2019 wieder auf ca. 3,4 Mio. € zurückgefahren werden, betrachtet die Reduzierung der Rücklagen im gleichen Zeitraum von aktuell ca. 8,8 Mio. auf 2,7 Mio. € im Jahr 2019 jedoch als kritisch! Auf einen Antrag der FW/UNA hin wird sich der Stadtrat künftig auch intensiver mit der Vergabe von Architektenleistungen beschäftigen.

Weiterlesen …

FW-Kreisvorsitzender Klaus Hacker (2. von rechts) und stellvertretender FW-Kreisvorsitzender Werner Wolter (rechts) mit den fünf Mitgliedern der FW/UNA-Stadtratsfraktion.

Pressemitteilung vom 16.02.2016

FW-Kreisvorsitzender bei FW/UNA in Altdorf

 

Altdorf - Die Wählervereinigung FREIE WÄHLER – Unabhängige Liste Altdorf e.V. (FW/UNA) lud auch heuer wieder zum traditionellen „Politischen Aschermittwoch“ ins „Gasthaus Hirschmann“ nach Altdorf-Eismannsberg ein. Die Mitglieder und Freunde der FREIEN WÄHLER und interessierte Bürgerinnen und Bürger treffen sich hier seit vielen Jahren zum gemütlichen Beisammensein mit dem obligatorischen Aschermittwochsessen. Aufgrund des tragischen Zugunglücks bei Bad Aibling fand auch der kommunalpolitische Aschermittwoch der FW/UNA heuer in modifizierter und abgespeckter Form statt. In ihrer Begrüßungsrede bat FW/UNA-Vorsitzende Cordula Bereitenfellner die anwesenden Mitglieder, Gäste und Bürger in einer Schweigeminute den Unglücksopfern und des kürzlich verstorbenen Gründungsmitgliedes der FREIEN WÄHLER in Altdorf, Ludwig Haas, zu gedenken. Der neue Kreisvorsitzende der FREIEN WÄHLER im Landkreis Nürnberger Land und 1. Bürgermeister der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz, Klaus Hacker, nutze die Gelegenheit, sich in Eismannsberg vorzustellen.

 

Weiterlesen …

Die FW/UNA-Fraktion lädt herzlich zum Aschermittwoch ein!

Pressemitteilung vom 04.02.2016

Politischer Aschermittwoch der FW/UNA am 10. Februar

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ihre FW/UNA-Stadtratsmitglieder Cordula Breitenfellner, Thomas Dietz, Dr. Hartmut Herzog, Adalbert Loschge und Dr. Peter Wack laden Sie herzlich zum traditionellen „Politischen Aschermittwoch“ am 10. Februar 2016 um 18:00 Uhr ins „Gasthaus Hirschmann“ nach Altdorf-Eismannsberg (Eismannsberger Dorfstraße 3) ein. Die Freunde der FREIEN WÄHLER und interessierte Bürger/innen treffen sich hier zum gemütlichen Beisammensein mit dem obligatorischen Aschermittwochsessen. Als Hauptredner wird in diesem Jahr der Kreisvorsitzende der FREIEN WÄHLER und 1. Bürgermeister der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz, Klaus Hacker, in Eismannsberg erwartet. Klaus Hacker wird bei seiner Rede die wichtigsten Themen der Kreis- und Landespolitik aufgreifen. Mitglieder der FW/UNA-Stadtratsfraktion werden zu den Brennpunkten der Altdorfer Kommunalpolitik Stellung beziehen. Die FW/UNA-Vorsitzende Cordula Breitenfellner spricht zum Thema „Öffentlicher Bau und Maßnahmen bzgl. Energiewende“. Der Fraktionsvorsitzende Thomas Dietz erläutert die interessantesten Punkte des Haushaltes der Stadt Altdorf für 2016. „Ärztliche Versorgung, Krankenhäuser und Pflege im ländlichen Raum“ lautet das Thema von Stadtrat Dr. Peter Wack. Alle interessierten Bürger/innen sind herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung der FW/UNA eingeladen!

Weiterlesen …

Die nächsten Termine